Uniformen und Auszeichnungen

 

1_men_oben

Unterpunkte:

 

Uniformen - Anzugsarten
Uniformen - Bekleidungsstücke
Dienstgradabzeichen
Auszeichnungen der Kriegsmarine

 

Die Uniform ist das nach aussen hin sichtbarste Erkenungsmerkmal des Soldaten. Dabei kann sie in den unterschiedlichsten Ausführungen auftreten. Neben Arbeits- und Dienstuniformen gab es auch Ausgeh- und Gesellschaftsuniformen in der Kriegsmarine. Die Vielfältigkeit der Uniformen nimmt noch zu mit der Tatsache, das in der Winterzeit teilweise andere Uniformkombinationen als in der Sommerzeit getragen wurden. Für die Soldaten in den Landstreitkräften der Kriegsmarine gab es zusätzlich noch entsprechende Infanterieuniformen.

Ein sehr wichtiges Merkmal aller Uniformen sind die Dienstgradabzeichen. Sie ermöglichen die sofortige optische Zuordnung eines Soldaten zu einem bestimmeten Rang und somit eine korrekte Ansprache. Durch sie wird es auch möglich bei unbekannten Personen eine richtige Zuordnung als Vorgesezten ode Untergebenen vorzunehmen.

Neben den Dienstgradabzeichen gab es noch weitere Abzeichen, die spezielle Kenntnisse nach aussen sichtbar darstellten. Oder auch solche die erweiterte Aufgabengebiete oder momentane Dienststellungen verdeutlichten wie z.B. als Adjutant oder als Wachoffizier.

Als letztes sind auch noch Abzeichen getragen worden, die als Auszeichnungen vergeben wurden. Dazu gehören in erster Linie natürlich die Orden, aber auch Abzeichen für Leistungen im Bereich der verschiedenen Über- und Unterwassereinheiten sowie auch bei den Landstreitkräften der Kriegsmarine.