Dienstgrad

Ärmelabzeichen

Schulterabzeichen

Kapitän zur See

Fregattenkapitän


Siehe Bemerkungen unten

Korvettenkapitän

 

 

 

Bemerkungen zu den Ärmelstreifen der Fregattenkapitäne:

Ursprünglich trugen die Offiziere im Range eines Fregattenkapitäns dieselbe Form der Ärmelstreifen wie die Kapitäne zur See. Diese Regelung wurde während des Krieges zweimal geändert:

M.V.Bl. 1940 Nr. 544.

   Mit Wirkung vom 1. August 1940 ab tragen vorbehaltlich endgültigen Regelung nach Beendigung des Krieges die Fregattenkapitäne, Geschwaderärzte und die entsprechenden Wehrmachtbeamte – Marine – drei Ärmelstreifen von 1,6 cm Breite und auf den Schulterstücken der Stabsoffiziere einen Gradstern.
   Das gleiche gilt auch für diejeniegen Offiziere und entsprechenden Wehrmachtbeamte – Marine -, die nach Erlaß dieser Verfügung mit rückwirkender Kraft befördert werden.
   Die bei Erlaß dieser Verfügung vorhandenen Fregattenkapitäne, Geschwaderärzte und die entsprechenden Wehrmachtbeamte – Marine – tragen die bisherigen Dienstgradabzeichen weiter.

…….
(AMA/MWehr. Iii. B.Nr.5987 v. 26.7.40)

 

M.V.Bl. 1944 Nr. 93.

   Fregattenkapitäne, Geschwaderärzte und die entsprechenden Wehrmachtbeamte – Marine – tragen künftig, spätestens vom 1. April 1944 ab, drei Ärmelstreifen von 1,6 cm Breite und zwischen den beiden oberen Ärmelstreifen einen solchen von 0,9 cm Breite.
   Dieses gilt auch für diejenigen Fregattenkapitäne, Geschwaderärzte und die entsprechenden Wehrmachtbeamte – Marine –, die nach den bisherigen Bestimmungen vier Ärmelstreifen von 1,6 cm Breite tragen durften. Für diese ist die Uniformänderung bis spätestens 1. Juli 1944 durchzuführen.

……

(AMA/MWehr. Hvk. Nr. 1000 v. 25.2.44)

 

Die Texte aus den M.V.Bl wurden mir freundlicherweise von Hans Hansa zur verfügung gestellt.